"Eurotronics" Gesellschaft für wissenschaftlichen Gerätebau mbH
Weißenfelser Straße 67
D-04229 Leipzig
Phone: ++49 341 4414194

Kurzprofil
Personalstruktur
Techn. Grundausstattung
Entwicklungsschwerpunkte

Referenzen
Impressum

Entwicklungsschwerpunkte der letzten Jahre

Digitale Gleit- und Festkomma-Signalprozessoren bilden in mehreren von Eurotronics entwickelten Geräten die Voraussetzung für umfangreiche digitale Signalverarbeitung in Echtzeit. Beispiele sind ein hochauflösendes Temperaturmeßgerät mit extremer Langzeit-Stabilität für kalorimetrischen Einsatz (u.a. für Montan-Universität Leoben / Österreich) und ein kalorimetrisches Modul für das Meßsystem MOSES-II "elektronische Nase" (TU Bergakademie Freiberg).

Auf dem Medizinsektor kann Eurotronics auf erfolgreiche Entwicklungen für die MedServ GmbH Leipzig verweisen: In den Jahren 1997/98 betraf dies die Entwicklung der kompletten Gerätesoftware einschließlich Arbeiten zur Verfahrens-Algorithmierung für einen nichtinvasiven Monitor zur Überwachung des pulmonalen Blutflusses (einer patentierten Weltneuheit auf dem Gebiet der Hämodynamik). Auf dem Gebiet der Kardiologie angesiedelt ist eine Auftragsentwicklung der Firma MedServ und des Deutschen Herzzentrums Berlin für ein signalprozessorgestütztes Gerät zur mehrkanaligen Korrektur von Drucksignalen in flüssigkeitsgefüllten Kathetern, dessen Entwicklung kurz vor dem Abschluß steht.

Ein typisches Beispiel für den stromsparenden Betrieb einer DSP-Applikation ist ein batteriebetriebenes Handmeßgerät zur mehrdimensionalen hochauflösenden Spektralanalyse elektromagnetischer Felder (Fa. Hesto Elektronik Langen), in dem sowohl ein Controller zur Gerätesteuerung als auch ein Signalprozessor für die aufwendige digitale Signalverarbeitung (2k-FFT in Echtzeit, div. analoge und digitale Filter etc.) zum Einsatz kommen. Zur Zeit sind mehrere batteriebetriebene Applikationen in Entwicklung bzw. in Vorbereitung, die auf der extrem stromsparenden Mikrocontrollerfamilie MSP-430 von Texas Instruments basieren.

Auch die mittlerweile seit sechs Jahren erfolgreiche MINI-Geräteserie der Dr.-Ing. H. Knauer GmbH, Berlin-Zehlendorf, arbeitet mit Elektronik aus der Eurotronics-Entwicklungsabteilung. Ein Mikrocontroller realisiert neben vielfältigen Bedien- und Steuerungsfunktionen (Display, Tastatur, Schritt- und Servomotoren, Ventile etc.) eine hochauflösende zweikanalige Meßwerterfassung (21 Bit) sowie eine umfangreiche Echtzeit-Signalverarbeitung (u.a. Logarithmierung, Filterung, Skalierung). Zur Zeit laufen weitere Entwicklungsprojekte für dieses Unternehmen.

Mit der Problematik der Langzeitarchivierung hat sich Eurotronics u.a. bei der Entwicklung eines mobilen batteriebetriebenen Meß- und Aufzeichnungsgerätes von Bewegungsabläufen auseinandergesetzt. In diesem Gerät liefern eine Vielzahl von Piezo-Drucksensoren das Belastungsprofil der Schuhsohlen eines Sportlers. Gesteuert von einem Mikrocontroller, werden die anfallenden Daten auf eine PC-Card (PCMCIA) als Speichermedium aufgezeichnet. Neben dem Ausbau von Kooperationsbeziehungen zu Meßgeräte- und Medizingeräteherstellern orientiert sich die Eurotronics zunehmend auf die Entwicklung, Produktion und Vermarktung eigener Meßgeräte, z.B.:

  • ein gegenwärtig in Entwicklung befindliches miniaturisiertes Transport-Überwachungsgerät mit Logger-Funktion und umfangreichen Signalverarbeitungsalgorithmen zur Datenreduktion
  • das bereits erwähnte Kalorimetrische Modul als Zulieferkomponente für das an der Universität Tübingen entwickelte Baukastensystem MOSES-II ("elektronische Nase").
    Der Vertrieb erfolgt in enger Zusammenarbeit mit dem Hersteller des MOSES-Systems, der Lennartz electronic GmbH, Bismarckstraße 136, D-72072 Tübingen.
    Referenzkunden sind u.a.: TU Bergakademie Freiberg / Bereich Physikalische Chemie, ETH Zürich / Bereich Chemie, Zentrales Kampfmittellabor der Bundeswehr Munster.
  • ein universelles DSP-Meßmodul auf Basis des Signalprozessors ADSP-21065L mit folgenden Komponenten:
    • 2 16-Bit-AD-Wandler (2 oder 4 Kanäle), max. 2 x 100 kSamples/s,
    • 2 Vierkanal-12-Bit-DA-Wandler,
    • SDRAM 2M x 32,
    • nichtflüchtiger FRAM 4k x 8,
    • 4-Kanal-High-Speed-UART 16C754 (max. 921600 baud über RS-232),
    • Watchdog, Echtzeituhr und Timer,
    • Display- und Tastaturanschluß,
    • umfangreiches Betriebssystem zur Unterstützung meßtechnischer Anwendungen und aufwendiger Signalverarbeitung, incl Queue-gestützter High-Speed-Kommunikationsschnittstelle zu einer MS-Windows-Gegenstelle
"Eurotronics" Gesellschaft für wissenschaftlichen Gerätebau mbH